Dass es sich lohnt, gerade langjährige und treue Kunden nach ihrer Einschätzung der angebotenen Leistungen zu fragen, wissen wir nicht erst seit unserem erfolgreichem Kundentag im Juni dieses Jahres. Dieses Mal wollten wir von ausgewählten Kunden wissen, was ihre Hauptmotivation ist, SmartPath für die elektronische Dokumentenübertragung zu nutzen. Dabei wurden im Wesentlichen folgende Punkte genannt:

  • Steigerung der Effizienz: Wenn eine Rechnung digital erstellt wird und verarbeitet wird, warum sollte sie dazwischen auf Papier ausgedruckt und per Post versandt werden? Erst die Verhinderung von Medienbrüchen und die Umwandlung von analogen (Papier-)Medium in ein Digitalmedium (bzw. umgekehrt) führt zu einem schlanken, smarten und effizienten Prozess. 
  • Senkung der Kosten: Die Verarbeitung von Eingangsrechnungen ist mit hohen Kosten verbunden. Diese entstehen vor allem durch den Personalaufwand beim Prüfen, Freigeben und natürlich beim Umlauf innerhalb eines Unternehmens. Diese Kosten können durch eine elektronische Eingangsverarbeitung drastisch reduziert werden: So hat Billentis eine Studie veröffentlicht, nach der die Vollkosten für eine Eingangsrechnung durch die Umstellung auf elektronische Rechnungen von rund 16 Euro auf 1 Euro pro Rechnung gedrückt werden können.
  • Vorteile gegenüber der Konkurrenz: Die Vertriebe nutzen die Vorteile der elektronischen Rechnungslegung gerne als zusätzliches Komfort-Feature für den potentiellen Kunden. Entweder hebt man so einen Wettbewerbsvorteil oder verhindert – falls die Konkurrenz Ähnliches anbietet – einen eklatanten Nachteil.
  • Rechtliche Vorgaben: Seit Ende letzten Jahres müssen Rechnungen an öffentliche Auftraggeber des Bundes elektronische per XRechnung gestellt werden – weitere gesetzliche Pflichten zur elektronischen Rechnungslegung werden kommen!

Im Übrigen haben die meisten Kunden dabei nicht nur einen, sondern mehrere Gründe für den Einsatz von SmartPath genannt.

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie unsere Services zum Erreichen Ihrer Ziele einsetzen können, sprechen Sie uns gerne an, am besten direkt  per E-Mail oder einfach telefonisch.